10 Matching Annotations
  1. Sep 2021
    1. "Klimaschutz- und Entwicklungsziele können nicht durch schrittweise Veränderungen erreicht werden.

      "Übergangspfade bringen Verteilungskonsequenzen mit sich, wie z. B. Veränderungen in der Beschäftigungs- und Wirtschaftsstruktur".

      "Gleichheit und Gerechtigkeit sind wichtige Voraussetzungen für einen wirksamen Klimaschutz. Institutionen und Governance, die sich mit Gerechtigkeit befassen und Narrative unterstützen, die gerechte Übergänge fördern, können eine breitere Unterstützung für die Klimapolitik schaffen.

      Jeder Einzelne kann dazu beitragen, Hindernisse zu überwinden und den Klimawandel zu mildern. Individuelle Verhaltensänderungen allein können die Treibhausgasemissionen nicht signifikant reduzieren.

      Wenn sich 10-30% der Bevölkerung für kohlenstoffarme Technologien, Verhaltensweisen und Lebensstile engagieren würden, würden sich neue soziale Normen herausbilden.

      "Kollektives Handeln durch formelle soziale Bewegungen und informelle Lebensstilbewegungen erweitert das klimapolitische Potenzial und unterstützt den Systemwandel".

      "Die geschätzten verbindlichen CO2-Emissionen der derzeitigen fossilen Energieinfrastruktur belaufen sich auf 658 GtCO2 [...], was fast das Doppelte des verbleibenden Kohlenstoffbudgets ist"

      "Verzögertes Handeln erhöht die Herausforderungen für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Machbarkeit nach 2030".

    2. "Mitigation and development goals cannot be met through incremental change"

      "Transition pathways entail distributional consequences such as changes in employment and economic structure"

      "Equity and justice are important enabling conditions for effective climate mitigation. Institutions and governance that address equity and supporting narratives that promote just transitions can build broader support for climate policymaking"

      "Individuals can contribute to overcoming barriers and enable climate change mitigation. Individual behavioural change in isolation cannot reduce GHG emissions significantly"

      "If 10-30% of the population were to demonstrate commitment to low-carbon technologies, behaviours and lifestyles, new social norms would be established"

      "Collective action through formal social movements and informal lifestyle movements expands the potential for climate policy and supports system change"

      "Estimates of committed CO2 emissions from current fossil energy infrastructure are 658 GtCO2 […] nearly double the remaining carbon budget"

      "Delayed action increases challenges to both economic and societal feasibility after 2030"

    1. Why has so little changed? The report highlights an “organized hypocrisy”, in which agreements and statements do not match actions, presenting one of the most dangerous barriers to genuine mitigation.
      • Organisierte Heuchelei als Barriere gegen tatsächliches Handeln gegen die globale Erhitzung.
      • Frühzeitiges Handeln ist wie bei Covid 19 eindeutig mit weniger Risiken und Machbarkeitsproblemen verbunden als das Aufschieben.
    2. The report states that “mitigation and development goals cannot be met through incremental change”

      Die Verbindung von Mitigation und den Sustainable Development Goals ist nicht über inkrementellen Wandel möglich. Technologien wie CCS entwickeln sich nicht so schnell, dass sie weiteres Wachstum rechtfertigen würden.

    3. Moreover, the report links emissions reduction with the achievement of the 17 Sustainable Development Goals, agreed in 2015 for the UN, to be met by 2030. Despite the existing contradictions amongst the 17 SDG, we also find unquestionable aims, such as reducing inequality and protection of biodiversity, mixed with a more controversial one within the same report: to promote sustainable economic growth.
      • Verbindung der Reduktionen mit den Sustainable Development Goals
    4. report gives prominence to the view that not only is climate change caused by industrial development, but that “the character of economic development produced by the nature of capitalist society … [is] ultimately unsustainable”.
      • der Charakter der der wirtschaftlichen Entwicklung, der durch die Natur der kapitalistischen Gesellschaft produziert wird, ist letztlich nicht nachhaltig.
      • Die bestehenden Emissionen sind mit dem Pariser Abkommen nicht vereinbar und müssen deshalb sofort und energisch gesenkt werden.
    5. Lessons from experimental economics show that people may not accept measures that are considered unfair, even if the cost of not accepting them is higher. Even if a change of course is achieved, the scientists warn: “transitions are not usually smooth and gradual, they can be sudden and disruptive.” They also note “the pace of transition can be impeded by ‘lock-in’ from existing capital, institutions, and social norms”. The report emphasizes how important it is to understand these sources of inertia, stating that “the centrality of fossil energy in economic development in the past 200 years raises obvious questions about the possibility of decarbonisation”.
      • Fairness ist eine Bedingung für die Akzeptanz von Maßnahmen
      • Wechsel kann plötzlich und disruptiv sein, sanfter und gradueller Wechsel ist die Ausnahme
      • lock-in durch bestehendes Kapital, Institutionen und soziale Normen kann Veränderung blockieren.

      Dabei stellt der zentrale Platz von fossilen Energien in den letzten beiden Jahrhunderten die Möglichkeit einer Dekarbonisierung in Frage.

    1. The rate of development for carbon capture and storage technology is relatively slow. The world needs to kick it up a notch in carbon capture, which has the potential to play a major role in reducing carbon emissions. 
      • Carbon Capture and Storage-Technologien müssen viel intensiver entwickelt werden.
      • Wälder und Mangroven müssen als natürliche CO2-Senken besser geschützt werden.
      • Die bereits zur Verfügung stehenden Technologien für erneuerbare Energien können genutzt werden.
    2. In a leaked draft of the third part of the IPCC report, which is not expected to be published before March 2022, warns global greenhouse gas emissions have to peak within the next four years to prevent a climate breakdown. 

      Es geht im dritten Teil um Mitigation, also um die Abschwächung bzw die Verhinderung einer noch stärkeren Erhitzung.

      Aussagen:

      Das Maximum der Emissionen muss in den nächsten vier Jahren erreicht werden. Die Länder mit hohem Einkommen müssen ihre Emissionen besonders entschlossen senken. 10% der Verursacher sind für 36-45% der Emissionen verantwortlich. Das ist zehnmal so viel wie die ärmsten 10%, die nur für 3-5% der Emissionen verantwortlich sind.

      • Ab sofort dürfen keine neuen fossilen Kraftwerke mehr entwickelt oder gebaut werden.
      • Lebensstil-Veränderungen sind ein wichtiges Mittel, darunter weniger Heizung und Klimatisierung sowie pflanenbasierte Ernährung, durch die sich bis zu 50% der Emissionen der westlichen Ernährung sparen lassen.
      • Es wird viel zu wenig in den Wechsel zu einer grünen Wirtschaft investiert.
  2. Jun 2021