1 Matching Annotations
  1. Aug 2018
    1. keiner will der Dumme sein, der sich bescheiden zurückhält,

      nicht nur in der klassischen Philosophie vom guten Leben (Ethik) galt diese Bescheidenheit als Ideal und beste Voraussetzung zum Glücklichsein. warum dies heute als dumm gilt? weil die auf stetigen Konsum/ scheinbare Bedürfnisbefriedigung und scheinbare Bequemlichkeit programmierte Masse der Menschen den inneliegenden Widerspruch nicht sieht: dass nur die Emanzipation von den scheinbaren Bedürfnissen und die persönliche Besinnung auf ein "Minimum" (so wenig ist dies nämlich gar nicht, angesichts des heutigen, global-regional-lokalen Status Quo) des guten Lebens: Wohnen, Essen, Trinken, gute Luft, gutes Wasser, schöne Umgebung, usw. Grundlage für ein nachhaltig gutes Leben der heutigen und künftigen Menschen sein kann. …