121 Matching Annotations
  1. Last 7 days
  2. Apr 2021
    1. Despite important agricultural advancements to feed the world in the last 60 years, a Cornell-led study shows that global farming productivity is 21% lower than it could have been without climate change. This is the equivalent of losing about seven years of farm productivity increases since the 1960s.
  3. Mar 2021
    1. In this pivotal year for climate action, much will depend on the updated 2030 emissions-reduction target that the US sets for itself. To meet the challenge at hand, the new target will need to be even more ambitious than the 50% reduction in greenhouse-gas emissions (from 2005 levels) that is currently being floated in Washington.
  4. Feb 2021
    1. More recently, from 2009 to 2014, Hastrup ran Waterworlds, a major European research project analysing social responses to climate change,[5] followed by fieldwork in Greenland, where she researched the effects of the modern world on a small community of hunters.[6]
    1. Die Dokumentation erhielt die Auszeichnung als „Bester Wissenschaftsfilm“ beim Internationalen Green Screen Naturfilmfestival in Eckernförde 2020. Die Einschätzung der internationalen Jury des Green Screen Festivals in der Laudatio zum Film: „Er zeigt anhand anschaulicher Einzelschicksale und verstörender Bilder die Auswirkungen des Klimawandels auf Rentierhirten und die Natur Sibiriens, ohne den globalen Bezug aus den Augen zu verlieren." Außerdem gewann der Film 2020 beim „Jackson Wild Festival“ in der Kategorie „Best Changing Planet Film - Long Form“.

      Ein differenzierter und bedrückender Film über die Folgen der globalen Erhitzung in Sibirien. Zwei Zitate: "In Sibirien wurde die Büchse der Pandora geöffnet." Und: "Die Nenzen stehen schon jetzt vor einer Entscheidung, die den Verursachern des Klimawandels noch erspart bleibt, der zwischen zwei Übeln. In ihrem Fall: Sollen ihre Rentiere verhungern oder erfrieren?"

  5. Jan 2021
    1. The small size of the remaining carbon budget emphasises the need for net-zero CO2 emissions targets at the international, national and even subnational level. 

      Ein wichtiger Punkt sind die Net Zero Targets auf subnationaler Ebene,

    2. The relationship between cumulative CO2 emissions and temperature change is known as the “Transient Climate Response to Cumulative Emissions” (TCRE) and is a robust predictor of CO2-induced warming across a wide range of emissions levels and pathways.

      Ist für mich ein weiterer Topic bei der Darstellung der globalen Erwärmung.\(Insert LaTeX\)

    3. In the context of net-zero targets, our 230-440bn tonne range would be consistent with a scenario where CO2 emissions decrease linearly from 2019 levels to net-zero by between 2032 and 2042. 

      Das ist die Begründung für die XR-Forderung nach Dekarbonisierung bis 2025 in den reichen Ländern.

    1. Kerry, the former US secretary of state, acknowledged that America had been absent from the international effort to contain dangerous global heating during Donald Trump’s presidency but added that “today no country and no continent is getting the job done”.
    1. Alle an Klimakommunikation beteiligten Akteure können einen Beitrag leisten, die Debatte immer wieder auf den entscheidenden Punkt zu bringen: Was können wir und insbesondere diejenigen, die in Wirtschaft und Politik Verantwortung tragen, hier und jetzt tun, um die Emissionen von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen einzugrenzen? Die folgenden sechs Empfehlungen sind nicht als Allheilmittel oder Universalrezept gemeint, sondern als Anregung, darüber nachzudenken, wie wir über das Thema Klimawandel kommunizieren. Das zentrale Kriterium effektiver Kommunikation müsste dabei die Frage sein: Bringt das, was wir zum Thema sagen, die Menschen dazu, hier und jetzt über Klimaschutz nachzudenken?
    1. Even before Mr. Biden was inaugurated on Wednesday, some Republicans lashed out against his new policy direction.

      Bericht über die ersten Executive Orders Bidens zum Klimanotstand und über die Widerstände dagegen.

    1. Dieser Artikel enthält die wichtigsten Elemente des Temperaturrekords als eines historischen Events: Einordnung in eine Reihe, Extensivität und Konkretisierung (Europa). Temperatuurekord in Europa, Verweis auf die Temperaturen der Ozeane, Verlinkung auf wissenschaftliche Institutionen als Quellen. Bezug zum vorindustriellen Niveau. Verweis auf die Zukunft.

    1. Yesterday was the day that NASA, NOAA, the Hadley Centre and Berkeley Earth delivered their final assessments for temperatures in Dec 2020, and thus their annual summaries. The headline results have received a fair bit of attention in the media (NYT, WaPo, BBC, The Guardian etc.) and the conclusion that 2020 was pretty much tied with 2016 for the warmest year in the instrumental record is robust.

      Links zur Berichterstattung in der englischsprachigen Presse. Der Artikel geht vor allem auf die Sicherheit und Unsicherheit der Angaben zur Durchschnittstemperatur ein.

    1. Bericht über eine Fernsehsendung mit Michael Mann, bei der es insbesondere darum geht, dass ein rascher stop der CO2 Emissionen schon in wenigen Jahren dazu führen kann, dass sich die globale Erhitzung nicht länger fortsetzt.

    1. The widespread idea that decades, or even centuries, of additional warming are already baked into the system, as suggested by previous IPCC reports, were based on an “unfortunate misunderstanding of experiments done with climate models that never assumed zero emissions.” 
    2. Wie sah die globale Erhitzung im vergangenen Jahr genau aus? Noch bedrohlicher, als erwartet, wie dieser Überblick über die letzten Daten und Forschungsergebnisse zeigt.

    1. The Zero Emissions Commitment (ZEC) is the change in global mean temperature expected to occur following the cessation of net CO2 emissions and as such is a critical parameter for calculating the remaining carbon budget. The Zero Emissions Commitment Model Intercomparison Project (ZECMIP) was established to gain a better understanding of the potential magnitude and sign of ZEC, in addition to the processes that underlie this metric. A total of 18 Earth system models of both full and intermediate complexity participated in ZECMIP. All models conducted an experiment where atmospheric CO2 concentration increases exponent
    1. removal of atmospheric carbon dioxide decreases radiative forcing, but is largely compensated by slower loss of heat to the ocean,

      Diese Ergebnisse sind inzwischen wohl revidiert.

    1. This reprieve will not necessarily spare polar ice sheets or evade tipping points that cannot be recrossed, the scientist cautions, and Earth is already experiencing “much more extreme weather … than we expected 10 years ago”.

      Die relativ optimistische Erkenntnis, dass ich die Erwärmung in den nächsten Jahren noch relativ schnell stoppen lässt, bedeutet also nicht, dass nicht vorher schon Kippelemente ausgelöst werden könnten. Michael Mann spricht hier ausdrücklich von einem Minenfeld, in dem sich die Menschheit bewegt.

    2. If we are going to avert ever more catastrophic climate change impacts, we need to limit warming below a degree and a half Celsius, a little less than three degrees Fahrenheit,” Mann said.

      Michael Mann hält eindeutig am 1,53° Ziel fest.

    1. The recent wave of net zero targets has put the Paris Agreement’s 1.5°C within striking distance. The Climate Action Tracker (CAT) has calculated that global warming by 2100 could be as low as 2.1°C as a result of all the net zero pledges announced as of November 2020
    1. The Dogger Bank windfarm is an engineering feat that marks a step change in the growth of renewable energy. Each steel structure, weighing 2,800 tonnes, has been designed to soar more than 250 metres from where their heels are buried in the seabed to the top of each 107-metre blade
    1. Dieses Jahr haben wir einen Anstieg des Wasserspiegels des Sees um mehr als 13 Meter erlebt, verursacht durch die ständigen Regenfälle, die es bei uns seit Oktober 2019 gibt.
  6. Dec 2020
    1. Hier ist auch bemerkenswert, wie viele Wissenschaftler mitgearbeitet haben.

      Der Artikel steht sehr gut klar, weshalb das net zero-Ziel problematisch ist. Unter anderem erklärt er Basics des schnellen und des langsamen Carbon Cycle.

      Unter anderem wird dabei klar, dass es nur relativ wenig bringt, einfach darauf zu setzen neue Bäume zu pflanzen.

    1. Stadtentwicklungskonzept 4.0: Graz strebt die Erhöhung der Lebensqualität und die Senkung des CO2 Ausstoßesan. Trotz wachsender Bevölkerung soll bis 2050 nur mehr ein Fünftel des Ressourcenverbrauchs anfall
  7. Nov 2020
    1. On page 230, Li and Chakraborty3report that the rate at which tropical cyclones from the North Atlantic decay after landfall has changed since the 1960s — their intensity has been decreasing more slowly over time.
    1. The report finds that strongly reducing greenhouse gas emissions, protecting and restoring ecosystems, and carefully managing the use of natural resources would make it possible to preserve the ocean and cryosphere as a source of opportunities that support adaptation to future changes, limit risks to livelihoods and offer multiple additional societal benefits.
    1. Zu einer Studie. Nach der weitere Erwärmung nicht mehr zu verbinden ist. Die Studie ist simplistic just und widerlegt nicht, dass kurzfristig die Emissionen radikal reduziert werden müssen.

    1. Während Richard Walker seinen Vortrag über den New Deal zum Green New Deal hält, brennen nördlich der San Francisco Bay die Wälder. In den Wintern fällt zu wenig Regen und Schnee. Die Sommer sind zu heiß. Gleichzeitig sind die Immobilien in den Städten begehrte Investitions- und Spekulationsobjekte, die hohe Renditen versprechen. Die Folge sind exorbitante Mieten, die sich in San Francisco immer weniger Menschen leisten können. Sie ziehen in immer abgelegenere Gegenden. Dorthin, wo Immobilien noch bezahlbar sind. Oftmals gibt es in den preiswert errichteten Siedlungen nur eine Durchgangsstraße. 2018 verbrannten Einwohner in Paradise auf der Flucht vor den Flammen im Stau.Immer wieder entstehen die Feuer durch Funkenflug oberirdischer Stromleitungen, die trockene Blätter und Gräser in Brand setzen. Mitverantwortlich dafür sind fehlende Investitionen in Wartung und Pflege.
  8. Oct 2020
    1. Umfrage unter amerikanischen Wählern im Jahr 2020, die zeigt, dass die Klimakrise immer noch eine geringe Priorität hat und dass die meisten die Folgen von Temperaturerhöhungen nicht einschätzen können. Via Genvieve Günther auf Twitter https://twitter.com/doctorvive/status/1308760710470676480?s=21

  9. Sep 2020
    1. Die wichtigsteUnterkategorie der Kategorie"Energie" ist Verkehr mit einem Anteil von 31% an den gesamten Emissionen (ohne LULUCF; vgl. Table A.I-1 in Umweltbundesamt, 2020a),

      Der Verkehr hat einen Anteil von 31% an den gesamten Emissionen in Österreich.

    1. CO2-Emissionen von neu zugelassenen PKWs in Österreich

    2. In den letzten Jahren konnten die Verbräuche und damit die CO2-Emissionen durch technische Weiterentwicklungen, vor allem durch die voranschreitende Elektrifizierung und das Downsizing der Antriebe, reduziert werden. Diese Verbrauchsvorteile wurden durch den Trend zu leistungsstärkeren und schwereren Fahrzeugen teilweise kom-pensiert: So hat etwa die durchschnittliche Motorleistung bei neu zugelassenen Dieselfahr-zeugen von 2000 bis 2018um rd.44%zugenommen und ist 2018auf 108kW gestiegen

      Die Emissionen pro km steigen weiter an. Geringfügige Steigerungen der Effizienz werden dadurch aufgefressen, dass immer stärkere Autos gekauft werden. Die durchschnittliche Motorleistung bei neuzugelassenen Dieselfahrzeugen hat von 2000 bis 2018 um 44% zugenommen.

    1. Die wichtigsten Verursacher von Treibhausgas-Emissionen (ohneEmissions-handel) waren 2018die Sektoren Verkehr (47,3%),Landwirtschaft (16,2%),Ge-bäude (15,6%)sowie Energie und Industrie (11,6%).

      2018 betrug der Anteil des Verkehrs an den in Österreich verursachten Treibhausgasemissionen 47,3 %.

    1. Die österreichischen CO2-Emissionen sind 2019 das fünfte Jahr in Folge gestiegen statt gesunken. Sie betragen rund 24. Millionen Tonnen. Sie liegen deutlich über dem im Klimaschutzgesetz vorgesehenen Ziel (21,8 Mill. Tonnen). Es wurden 2,7 Milliarden Liter mehr getankt als 2018.

    1. Studie zur Klimaungerechtigkeit in Österreich, vor allem wegen der Vorschläge zum Erreichen von mehr Klimagerechtigkeit durch ökologische Steuerreform u.ä. interessant. Siehe auch Standard-Artikel dazu Greenpeace-Report - Wesentlich mehr CO2 durch Reiche als Arme - noen.at

    2. Kenner vertritt die Ansicht, dass einige dieser Personen durch ihre überlegenen finanziellen Möglichkeiten die poli-tische Debatte aktiv und erfolgreich beeinflussen und damit indirekt zu einer Verschärfung der Ungleichheit in der Verteilung der CO2-Emissionen beitragen

      Beziehung zur aktiven Klimaleugnung z.B. in der Murdoch-Presse

    1. Artikel in der NYT, in dem die Waldbrände als offensichtliches Ergebnis der Klimakrise bezeichnet werden - als ein Ergebnis, das viel schneller kommt als erwartet.

  10. Aug 2020
    1. An IPCC special report on the impacts of global warming of 1.5 °C above pre-industrial levels and related global greenhouse gas emission pathways, in the context of strengthening the global response to the threat of climate change, sustainable development, and efforts to eradicate poverty.

      via Julia Steinberger.

    1. Kurzes fact sheet für Journalisten, via Stefan Rahmstorf auf Twitter. Relevant auch als Beispiel für Kooperation von Wissenschaft und Journalismus.

    1. UN-Konzept zur Rekultivierung zerstörter Boden, das angeblich für 300 Billiarden Dollar die Emissionen von 20 Jahren binden kann. Artikel von Ende 2019, nach der UN-Konferenz über Desertifikation.

    1. Interview mit Anders Levermann, bei dem er deutlich sagt, dass der CO2-Ausstoß so schnell gestoppt werden muss, dass keine Zeit für einen systemwandel vorhanden ist. Dabei spricht er allerdings dann von Strukturwandel. Die Sätze aus diesem Interview kann man alle zitieren, interessant ist aber dieser sehr explizite Standpunkt, der mich an Michael Mann erinnert.

    1. Bernard Stiegler analysiert die Beziehungen zwischen Wissen und Technik, und zwar ausgehend von Derrida und Heidegger. Vieles wirkt auf mich wie eine Art Parallel-Unternehmen zu Latour, bei dem ich bisher nie einen Hinweis auf Stiegler gefunden habe. Auch bei Stiegler geht es darum zu erklären, warum Staaten und Wirtschaft nicht auf die Klimakrise reagieren. Wenn ich es richtig sehe, dann verbindet er das Konzept der différance mit einer Art bioökonomischem Ansatz.- Bemerkenswert ist auch seine Marketing- und Medienkritik und generell sein Versuch, Denkgewohnheiten in eine Beziehung zu den Mechanismen des neoliberalen Kapitalismus zu setzen.

    1. Extremwetter wie jetzt gerade in Großbritannien vergrößern das Risiko von Eisenbahnunglücken wie dem von Stonehaven..Bisher hat die Leitung der britischen Eisenbahnen entsprechende Warnungen nicht ernst genommen.

    1. Factsheet, um die Begriffsverwirrung um den Begriff der "Klimaneutralität" aufzulösen und Manipulationen zu erschweren. Die AG Klimaneutral des CCCA, die hinter diesem Factsheet steht, formuliert Sieben grundlegende Forderungen - wohl der wichtigste Teil des Factsheets.

    1. Die Polemik von Hans-Werner Sinn gegen Klimapolitik in Deutschland ist hier frei zugänglich online - ein Muster sophistischer Argumentation, ausgehend u.a. von: Wenn wir die Welt nicht zerstören, tun es andere; 2. Alles Öl, das im Boden ist, wird gefördert - egal was wir einsparen; 3. Die deutsche Autoindustrie muss leben, auch wenn wir sterben müssen.

    1. Essay von James Dyke. Hypothese (als "ernstes Gedankenspiel"): Wir haben die Kontrolle über die weitere Entwicklung des Erdsystems bereits verloren, der eigentliche Akteur ist die Technosphäre, die die Menschheit ganz oder teilweise ersetzen kann. Nach der ersteh Lektüre habe ich in Die Klimakrise als Tragödie—zwei Essays darüber geschrieben.